Die gewissenhafte und kontinuierliche Pflege eines Snookertisches ist essenziell, um die Qualität und Geschwindigkeit eines Snookertuchs möglichst lange aufrecht zu erhalten.
Ein Snookertisch muss regelmäßig gebürstet, abgezogen und gebügelt werden.

Besonderer Wert wird dabei auf die Pflege der "Nap" gelegt. Unter dieser versteht sich eine sehr feine Faser, die von den kleinen Farben zum Schwarz-Spot hin verläuft.
Fährt man mit der Hand sanft in beide Richtungen über das Tuch, ist die Nap auf einem Tuch in gutem Zustand deutlich zu spüren.

Durch das Bürsten und Abziehen soll die Nap möglichst gerade gezogen werden.
Das Bügeln glättet die Nap, wodurch die Kugeln weiter und damit schneller laufen.
Um keinen Staub oder sonstige Verschmutzung auf die Tücher zu bekommen, werden alle Tische nach dem Spielen abgedeckt.

Die einzelnen Schritte werden in den folgenden Seiten ausführlich erläutert und sind im Vereinsheim des Ersten Münchner Snookerclub e.V. einzuhalten.

 

Bürsten:

Es ist wichtig, beim Bürsten auf eine möglichst gerade Führung zu achten, damit die Nap für das anschließende Abziehen schon ansatzweise gerade liegt. Die Bürste muss nur leicht auf das Tuch gedrückt werden. Über größere Kreideflecken bürstet man einfach etwas öfter drüber, damit die Kreide aus dem Tuch geht. ACHTUNG: Niemals gegen die Nap Bürsten, dies kann nachhaltige Schäden verursachen!!

Auch alle Banden sollten regelmäßig gebürstet werden, um Kreideflecken zu entfernen und die Nap auf den Banden auszurichten.

 

 

Abziehen (Blocken):

Der Abzieher muss in einer Bahn von Anfang bis Ende des Tisches ohne Absetzen durchgezogen werden. Auch der Abzieher sollte dabei nur leicht gegen das Tuch gedrückt werden. Die erste Bahn sollte möglichst nah an einer langen Bande verlaufen, man arbeitet sich dann in Streifen in Richtung der anderen Bande vor.

 

 

Bügeln:

Ein Snookertisch sollte regelmäßig gebügelt werden. Hierzu wird der Tisch in Richtung der Nap von einer langen Bande zur nächsten heiß gebügelt. Auch hier sollte man weder zu fest aufdrücken, noch sehr langsam Bügeln, denn dadurch werden zu viele Fasern verbrannt, was einen unverhältnismäßig hohen Verschleiß mit sich bringt. Ein leicht schräges Ansetzen des Bügeleisens verhindert die Bildung von Streifen im Tuch.

 

 

Tisch abdecken:

Nach dem Spielbetrieb und der Reinigung wird der Tisch mit einer Plane abgedeckt. Das dient überwiegend dazu, um Staub und andere Verschmutzungen fernzuhalten, soll aber auch Feuchtigkeit vom empfindlichen Tuch abhalten.